1. DEM Lauf in Dahlen für Christian Weiss

By pete 3 Jahren ago
Home  /  Team  /  1. DEM Lauf in Dahlen für Christian Weiss

Auftakt der Deutschen Enduro-Meisterschaft in Dahlen

Nur eine Woche nach dem Start der Europa-Meisterschaft in Italien, ging es am
vergangenem Wochenende zum Saisonauftakt in die Dahlener Heide, wo die
23. Int ADAC Zufährlässigkeitsfahrt Rund um Dahlen auf dem Programm stand.
Wie in den letzten Jahren begann die Veranstaltung mit einem vorabendlichen Prolog.
Christian durfte vor mehr als 500 Zuschauern gegen seinen Teamkollegen Davide von
Zitzewitz antreten. Christian setzte nicht alles um seine Reifen auf dem reinen
Asphaltplatz, der mit Hindernissen aus Holz und Steinen versehen war, nicht allzu arg
zu verschleißen. So wurde er am Abend zehnter in seiner Klasse E3, was ihm weder
eine Zeitgutschrift noch eine Zeitstrafe einbrachte.

BVZ Dahlen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pünktlich um 8:01 Uhr startete Christian in die Deutsche Enduro-Meisterschaft. Der
MSC Dahlen hatte sich für die Veranstaltung etwas Neues einfallen lassen. So gab es
nicht nur neue Etappenabschnitte sondern auch eine neue Sonderprüfung, den
„Crosstest“, abgesteckt auf einem Acker. Der zweite Test war wie gewohnt auf der MXStrecke
des MSC Dahlen mit zwei anliegenden Waldpassagen und Wiesenstücken.
Christian startete gut in den Tag und machte sich auf, die Zeitgutschriften seiner
Konkurrenten wieder herein zufahren.

 

BVZ Dahlen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwar hatte Christian im Verlauf der ersten drei Runden zwei Stürze, konnte aber bis auf
zwei Sekunden auf Platz 2 heran fahren. So ging es in die letzte Runde der Dahlener
Geländefahrt. Doch im letzten Crosstest hatte Christian einen heftigen Sturz in einer
sehr schnellen Passage. Nach einiger Zeit rappelte Christian sich wieder auf und nahm
seine Fahrt wieder auf. Unter starken Schmerzen fuhr Christian weiter.
Für den allerletzten Test des Tages, der MX Strecke am Burgberg, mobilisierte
Christian noch einmal alles und fuhr eine sehr gute Sonderprüfungszeit, wobei er den
Abstand zu Björn Feld und Jan Schäfer noch einmal um 5 Sekunden verkürzen konnte.
Leider reichte dies nicht aus, um sich mit einem Podestplatz zu belohnen. So wurde
Christian mit einem Abstand von 5,79 Sekunden auf Platz 3 und weiteren 0,97
Sekunden auf Platz 2, vierter in der Klasse E3 und elfter in der Allover-Wertung.
Nach dem gestrigen Besuch bei seinem Arzt steht nun fest, dass Christian nicht an
dem 2. Lauf zur Europa-Meisterschaft in Frankreich am kommenden Wochenende
teilnehmen kann.

Category:
  Team
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com