Königstitel zum SX-Start

By pete 2 Jahren ago
Home  /  News  /  Königstitel zum SX-Start

Die Supercross-Saison ist für das Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base bereits in vollem Gange und so stand am vergangenen Wochenende schon das zweite Vorbereitungsrennen beim Internationalen Dutch Supercross in Zuidbroek an.

Nachdem Matt Goerke bereits 2011 den Königstitel für das norddeutsche Team einfuhr, wiederholte Cole Martinez dieses Kunststück.
Das Supercross weit im Norden der Niederlande hat sich in den letzten Jahren fest im Rennkalender etabliert und so ist das Fahrerfeld ähnlich stark wie beim Deutschen ADAC SX Cup, der in anderthalb Wochen in Stuttgart startet. Ein guter Test also für das Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base, den besonders Cole Martinez bestand. Bereits in den Zeittrainings am Samstag und Sonntag fuhr der US-Boy die schnellste Zeit von allen und marschierte trotz mäßiger Starts direkt in die jeweiligen Finalläufe durch.

Gradie Featherstone Zuidbro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach erneut mäßigen Starts fuhr der aus Arizona stammende Amerikaner am Samstag auf den zweiten Rang, am Sonntag auf den dritten und wurde so verdienter König von Zuidbroek. Bereits 2011 schaffte dies Matt Goerke für das Team und wurde wenige Monate später Gesamtsieger im ADAC SX Cup.

In der SX2-Klasse glänzte Kade Walker auf der Suzuki. Der talentierte Kanadier mit Wohnsitz in Italien ist im deutschen Supercross bereits bekannt und für die ein oder andere Überraschung gut. So auch bei der SX-Europameisterschaft vor anderthalb Wochen im niederländischen Arnhem, als er seine Suzuki auf den dritten Rang fuhr. In Zuidbroek folgte nach Tagesrang fünf am Samstag ein heftiger Sturz im Vorlauf am Sonntag. Mit Fokus auf den ADAC SX Cup und einigen Prellungen beendete Kade das Wochenende vorzeitig.

John-Pascal Gieler Zuidbroek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der zweite Mann für die SX2-Kategorie ist Gradie Featherstone. Der Brite stoß bereits im August beim Lauf der ADAC MX Masters in Gaildorf zum Team hinzu, brach sich dort jedoch die Hand und musste operiert werden. Der 19-Jährige ist erst seit wenigen Wochen wieder zurück auf dem Motorrad, wird aber von Mal zu Mal besser und zeigte mit dem zweiten Platz in seiner Qualigruppe am Samstag und dem Sieg im Vorlauf am Sonntag, dass mit ihm zu Rechnen ist. Pech hatte Gradie im ersten Finale am Samstag, als er im Zweikampf um den fünften Rang zu Boden ging und sein Motorrad so verbogen war, dass er nicht mehr weiterfahren konnte.

Cole Martinez Zuidbroek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der jüngste Mann im Team war John-Pascal Gieler bei den 85ern. „Johnny“ wird nach seiner langen Verletzungspause so langsam wieder warm und findet wieder zur alten Stärke zurück. Besonderes Highlight war der Sonntag, als Gieler souverän das Finale gewann.

Teamchef Michael Peters zu Zuidbroek: „Cole ist wirklich sauschnell und top fit! Er ist jeweils von hinten durchs Feld gepflügt und das eine Mal, wo er direkt vorne war, hat er mit großem Vorsprung gewonnen. Wir müssen zwar noch an seinen Starts arbeiten, aber ich bin sehr zuversichtlich für die SX-Saison. Kade und Gradie sind beide schnell und ich bin überzeugt, dass Gradie in Stuttgart wieder richtig fit sein wird. Johnny hat gezeigt, dass er nach seiner Verletzung wieder zurück ist und ich bin gespannt, wie er sich im Cup schlägt. Die Stimmung im Team ist sehr gut und alle verstehen sich super. Ich freue mich auf Stuttgart!

walker_Zuidbroek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der ADAC SX Cup startet am 11. und 12. November in Stuttgart und neben diesen vier Fahrern stößt noch Nick Kouwenberg in der SX1-Klasse zum Team dazu. Alle Infos zum deutschen Auftakt finden Sie auf www.supercross-stuttgart.de.

 

Bilder von: Bart Amsink

Category:
  News
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com